New_EMS_UKAS_REG_MARK.jpgSeit geraumer Zeit halten wir uns bei WCL erfolgreich und sichtbar an umweltfreundliche Praktiken. Dieses Engagement wurde mit der Zertifizierung nach der Umweltmanagementnorm BS EN ISO 14001 offiziell anerkannt. Diese Zertifizierung haben wir
vor dem Hintergrund einer immer strengeren Gesetzgebung, der umweltpolitischen Entwicklungen und anderer Maßnahmen zur Förderung des Umweltschutzes erreicht.

All dies ging einher mit der allgemein wachsenden Sorge von Interessensgruppen über Umweltfragen wie Energieverbrauch, nachhaltige Entwicklung und unseren CO2-Ausstoß. Dies alles hatten wir bei WCL bei der Entwicklung unserer Umweltmanagementrichtlinien zu berücksichtigen, um die Voraussetzungen der Norm zu erfüllen. Ein Kernaspekt der Norm ist die kontinuierliche Verbesserung und die Firma WCL unterzieht ihren Betrieb ständigen Kontrollen, um zu überprüfen, wie die Belastungen für die Umwelt auf Unternehmens-, lokaler und globaler Ebene reduziert werden können.

Zu den kürzlich in Angriff genommenen Projekten gehören:

  • Umlenkung von Kundeninteressen von potenziell gefährlichen Materialien auf umweltfreundlichere Alternativen
  • Effizientere Energienutzung im Unternehmen
  • Verbesserung des Arbeitsumfelds innerhalb des Unternehmens
  • Förderung des Umweltbewusstseins der Angestellten

In seinen 85 Jahren als Hersteller war WCL stets für seine Liebe zum Detail und sein Qualitätsbewusstsein bekannt. Mit der Zertifizierung nach BS EN ISO 14001 zeigt sich WCL wieder einmal als seiner Führungsposition in der Dichtungsbranche würdig, indem es Probleme in Angriff nimmt, die uns alle angehen.

WCL ist eine dauerhafte Verpflichtung zur nachhaltigen Entwicklung eingegangen. Wir halten uns an die Zielsetzungen der REACh-Verordnung, das heißt der Erhöhung der Transparenz von Informationen und die Reduzierung gefährlicher Substanzen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier (PDF).